Banner
Banner
Banner
Banner

Dornbirner Weg wird weiter gegangen

Der SC Admira Dornbirn beendet die Vorarlbergliga Saison 2015/16 nach einem Herzschlagfinale auf dem zehnten Tabellenrang und spielt auch in der kommenden Saison in der höchsten Vorarlberger Liga. Trainer Herwig Klocker zieht ein kurzes Resümee über die abgelaufene Spielzeit: 
 
Klocker Herwig1Wie groß war der Stein der Dir nach dem letzten Spieltag vom Herzen gefallen ist?
Das war schon ein Felsen und kein Stein mehr. Einfach ein tolles Gefühl und gleichzeitig ein kleiner Lohn für die tägliche Arbeit in Sachen Fußball beim SC Admira Dornbirn
 
Nach der tollen Herbstrunde so eine schlechte Hinrunde - wie kann das sein?
Um in der Vorarlbergliga funktionieren und bestehen zu können, musst du an jedem Spieltag an die Leistungsgrenze gehen. Fehlen ein paar Prozent, wird es nichts mit einem Punktezuwachs. Zu oft waren Akteure außer Form oder Andere fehlten aufgrund von Verletzungen oder Kartensperren. Es gab kein Spiel in der Rückrunde mit derselben Startaufstellung. Zudem konnten wir bis zum letzten Spieltag in den Heimspielen keinen „Dreier" einfahren und das nagt mit der Zeit ziemlich am Selbstvertrauen.
 
Was waren für Dich und die Mannschaft die Höhepunkte und Tiefpunkte der Saison??
Die Höhepunkte waren die acht Runden an der Tabellenspitze der V-Liga. Der Tiefpunkt war klar die 2:9 Heimschlappe gegen RW Rankweil.
 
Welche Erkenntnisse nimmst Du aus dieser Frühjahrsrunde mit?
Genieße die Momente im vorderen Tabellendrittel und abgerechnet wird immer ganz am Schluss. Wir haben eine Mannschaft mit viel Charakter, die in stürmischen Zeiten zusammenhält und das nennt man ein TEAM.
 
Nach der Saison ist vor der Saison - was kann man zur kommenden Saison schon sagen?
Es gibt viel zu tun – es braucht sicher Veränderungen – der „Dornbirner Weg" wird konsequent eingehalten und wir sind sehr stolz, dass ein paar Jungs aus dem eigenen Nachwuchs in den Kader der 1. Mannschaft dazu stoßen werden – die jungen Spieler brauchen sicher noch ein wenig Zeit, um in dieser starken Liga Fuß zu fassen.
admiraeins1516
 
 

U8 - Erfolgreicher Saisonabschluss

Am vergangenen Sonntag fand das diesjährige VFV Abschlussturnier der U8 in Meiningen statt. Zahlreiche Fans und Spieler trotzten dem Wetter und feuerten die Mannschaften an.
 
Die Admira Youngsters aus dem Rohrbach gaben alles. Unter sehr schwierigen Platzverhältnissen wurden drei Siege und ein Remis unter den Alterskollegen von FC Hörbranz, TSV Altenstadt, FC Schlins und SPG Großwalsertal erreicht. Mit einem Torverhältnis von 12:4 wurde auch die mannschaftliche Geschlossenheit bestätigt. "Mit solch einer Leistung freuen wir uns auf die nächste Saison", so das Trainerduo Thomas und Martin. 
 
 
 

ASVÖ U-7 Abschlussturnier verschoben

Das ASVÖ U-7 Abschlussturnier auf der Sportanlage Rohrbach vom kommenden Sonntag muss verschoben werden.
 
Neuer Termin: Sonntag, 26. Juni 2016/Sportanlage Rohrbach.
 
 
 

U18 - Knappes Aus im Halbfinale

u18img 20160612 150644Die Voraussetzungen für das Rückspiel des U18 Halbfinales der Admira Dornbirn gegen die Austria Lustenau waren alles andere als gut. Die Dornbirner standen nach dem 0:3 im Hinspiel mit dem Rücken zur Wand, gaben aber noch einmal alles und waren dem Unmöglichen ganz nahe. 
 
Die Admiraner gingen dabei von Beginn an sehr druckvoll und mit vollem Einsatz zur Sache. Die Mannschaft um das Trainerduo Günter Moosmann und Zoran Zaric kamen dabei immer wieder gefährlich vor das Austria Tor. So musste auch zwangsläufig das erste Torr fallen und nach einem weiten Einwurf setzte sich Marco Moosmann auf der rechten Seite durch und schoss den Ball unhaltbar ins kurze Kreuzeck zum 1:0 für die Gastgeber. Die Admira blieb spielbestimmend und kam weiter zu grossen Chancen. Etwas Pech in der 20. Spielminute - nach einem Eckball ging der Ball nur an den Pfosten. In der 28. Minute klappte es dann aber wieder und Emre Yüzüak erzielt das 2:0 für die Admira. Dornbirn widderte nun seine Chance und belagerte in der Folge das Tor der Austria - im Abscluss blieben die Blauen aber ohne Erfolg und so nutzte die Austria kurz vor der Pause einen schnellen Kontor und erzielte den 1:2 Anschlusstreffer. Mit diesem knappen Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.
 
u18img 20160612 151925Nach der Pause das selbe Bild - rollende Angriffe der Admira aber ohne zählbaren Erfolg. Die Austria ist immer wieder gefährlich durch ihre schnellen Konter. Die Jungs der Admira warfen jetzt alles nach vorne. mussten sie doch noch drei Tore erzielen um ins Finale zu kommen. In der 75 . Minute konnten die Dornbirner wieder jubeln. Nach einer Flanke von der linken Seite kam Marco Moosmann im Strafraum an den Ball und verwertete die Vorlage eiskalt zum 3:1. Die Admira schnupperte noch eine kleine Chance und versuchte alles um das unmöglich noch wahr zu machen. Aber die Austria verteidigte geschickt und brachte den Vorsprung mit viel Glück über die Zeit. "Unsere Jungs konnten mit zwei grossartigen Spielen aufzeigen und ihr Talent vor einem grossen Publikum bestätigen. Ein Lob der ganzen Mannschaft für die super Leistungen über die Saison und auch die grandiose Einstellung was die Jungs zeigen", waren die Trainer mit der Leistung des U18 Teams mehr als zufrieden. 
 
 

U8 in der Holzstraße zu Gast

Das U8 Team der Admira war am vergangenen Sonntag mit zwei Teams bei einem Turnier des FC Lustenau im Stadion an der Holzstrasse im Einsatz. 
 
Neben der Admira Dornbirn waren auch die U8 Teams des SCR Altach, FC Dornbirn, FC Götzis und Gastgeber FC Lustenau mit viel Einsatz bei der Sache.  Die Youngsters zeigten dabei schon gute Ansätze und setzten dass im Training erlernte auch gut um. Der teilweise einsetzende Regen bracthe dann für die Kids noch einen weiteren Spaßfaktor mit sich und am Ende erhielten alle noch eine Medaille. 
dsc02532
 
 
 

U10 - Sieg zum Saisonabschluss

Im Endspurt der diesjährigen U10 Meisterschaft trafen die Admira Kicker vergangene Woche auf die gruppenstärksten Lustenau und Andelsbuch. 
 
Die U10 der Lustenauer Austria spielte dabei sehr schnell und war stets brand gefährlich. Aber auch die Admiraner hatten genug Gelegenheiten, nutzten diese aber zu selten. So stand es bereits zur Halbzeit 1:3 und diesen Rückstand konnten die Dornbirner bis zum Ende nicht mehr aufholen. Am Ende siegten die Lustenauer klar mit 6:2. 
 
SC Admira Dornbirn U10  -  SC Austria Lustenau U10  2:6 (1:3)
Tore: Maxi (2)
 
Auswärts beim FC Andelsbuch, zeigten die Admira Youngstars sehr viel Kampfgeist und Einsatz. Es blieb über 60 Minuten lang sehr spannend. Der Sieg lag beiden Mannschaften zu Füßen. Erst Mitte der zweiten Halbzeit konnten die Dornbirner das erlösende Tor erzielen. Gemeinsam als Team konnten die Admiraner die hauchdünne Führung bis Spielende halten und die Saison mit einem Sieg abschließen.
 
FC Andelsbuch U10  -  SC Admira Dornbirn U10  0:1 (0:0)
Tor: Maxi 
u10 130616
 

Admira schafft den Klassenerhalt

Spannend verlief der letzte Spieltag in der Vorarlbergliga - vor allem was die Abstiegsfrage betrifft. Am Ende feierte die Admira einen 3:2 Heimerfolg gegen Langenegg  und sicherte sich somit den Klassenerhalt in der Vorarlbergliga. 
 
Rund 600 Zuschauer auf dem Sportplatz Rohrbach sahen dabei einen guten Start der heimischen Admira. Niklaas Christof brachte die Dornbirner in der 21. Minute mit 1:0 in Führung, was dann auch gleichbedeutend mit dem Halbzeitstand war. ein Blick auf die gegnerischen Plätze zeigte zu diesem Zeitpunkt auch, dass die Admira mit diesem Stand den Klassenerhalt sicher hätte. Doch es folgten noch weitere 45 Minuten...
 
Blitzstart dann für den FC Langenegg und die Wälder glichen in der 46. Minute zum 1:1 aus. Mit diesem Stand wäre die Admira wieder in die Relegation gekommen. Torjäger Lukas Bertignol bringt die Admira dann in der 69. Minute aber erneut in Führung, doch die Freude dauerte nur drei Minuten, da können die Wälder abermals ausgleichen. Es blieb weiterhin spannend und Rene Loacker erlöste die Fans und sein Team in der 76. Minute mit dem 3:2.
 
Dies war dann auch gleichzeitig der Endstand im letzten Spiel der Saison und durch das Unentschieden des FC Egg sicherte sich die Admira den Klassenerhalt in der Vorarlbergliga. Egg muss hingegegen in die Relegation. 
 
SC Admira Dornbirn  -   FC Langenegg   3:2 (1:0)
Tore: Christof, Bertignol, Loacker
 
 

U18 unterliegt im ersten Halbfinale

Das erste Halbfinale der U18 Meisterschaft zwischen der Austria aus Lustenau und der Admira Dornbirn war ein spannendes und kampfbetontes Spiel, indem die Sticker am Ende die Nase vorne hatten. 
 
Dabei war die erste Halbzeit im Reichshofstadion ziemlich ausgeglichen, wobei die Lustenauer etwas mehr Spielanteile für sich verbuchen konnten. Durch einen fragwürdigen Elfmeter gingen die Hausherren dann auch mit 1:0 in Führung. Die Admira blieb aber immer, vor allem über schnelle Konter gefährlich, im Abschluss fehlte dann aber das nötige Glück und so ging es mit der 1:0 Führung der Austria in die Halbzeit. 
 
u18 dsc 7111Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte - mit mehr Spielanteilen von Lustenau. Die Admira probierte zwar alles und warf die ganze Kampfkraft in die Schale, doch die Hausherren gingen in weiterer Folge durch ein unglückliches Eigentor der Admira mit 2:0 in Führung. Dornbirn warf nun alles nach vorne und versuchte alles um den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch die Austria nutzte einen weiteren Konter und machte mit dem 3:0 alles klar. In der 80. Minute hatte die Admira die grosse Chance mit dem durch ein Foul am durchbrechenden Nico Linder verhängten Elfmeter den Spielstand zu verkürzen. Doch Marco Moosmann scheiterte am ausgezeichneten Schlussmann der Austria und so blieb es beim 3:0 für die Lustenauer. 
 
Für die Admira heißt es nun am kommenden Sonntag (12.06. - 15 Uhr) im Rückspiel im Rohrbach nochmals alles in die Waagschale zu werfen um das unmögliche noch wahrzumachen und die drei Tore Vorsprung der Austria noch aufzuholen.
u18 dsc 7132
 
 
 

Weitere Beiträge...

Banner
Banner
Nächstes Spiel - KM

Keine aktuellen Spiele!
Tabelle - KM
# Team P
1 Hohenems 50
2 Hella 48
3 Austria Amat. 47
4 Höchst 40
5 Langenegg 38
6 Wolfurt 37
7 Alberschwende 34
8 Rankweil 33
9 Röthis 33
10 Admira 32
11 Andelsbuch 31
12 Bizau 31
13 Egg 30
14 Meiningen 27
Sponsoren
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Besucherzähler
Heute3
Gestern143
Diese Woche3
Diesen Monat2397
Gesamt270895
Anmeldung